Junge Fellnasen möchten vor allem eins: Ganz schnell groß und stark werden.

Die richtige Ernährung Deines Welpen ist der Grundstein für seine weitere Entwicklung und ein langes, vitales und glückliches Hundeleben. Für ein gesundes Wachstum sind die richtige Futtermenge und die Versorgung mit allen Nährstoffen besonders wichtig. 

Was braucht mein Welpe im Wachstum?

Um sich in seinen ersten Lebenswochen optimal entwickeln zu können, brauchen Welpen nur die Milch ihrer Mutter. Zur mutterlosen Aufzucht eines Welpen und zum schonenden Übergang von der Muttermilch zur festen Nahrung, kann eine Welpenmilch, wie unser Puppy Milk verwendet werden. Junge Hunde sollten keine Kuhmilch bekommen.

Ab der dritten Lebenswoche darf zusätzlich ein Welpenfutter gefüttert werden, um den erhöhten Bedarf an Vitaminen, Mineral- und Nährstoffen zu decken, die Dein vierbeiniger Freund für ein gesundes Wachstum benötigt. Zwischen der sechsten und der achten Lebenswoche stellt die Hündin das Säugen meist ein und die kleinen Hunde nehmen nur noch feste Nahrung zu sich.

Braucht mein junger Hund ein Welpenfutter?

Bei der Erstellung unserer Alleinfuttermittel richten wir uns nach offiziellen Literaturempfehlungen, wie z. B. FEDIAF oder NRC (Nutrient Requirements of Dogs and Cats). Hier werden auch die Unterschiede im Energie- und Nährstoffbedarf von wachsenden, im Vergleich zu ausgewachsenen Hunden, beschrieben. Je Energieeinheit hat ein Welpe einen höheren Bedarf an einigen Mineralstoffen, Aminosäuren oder auch Vitaminen, weshalb wir den Einsatz eines speziell auf diese Bedürfnisse zugeschnittenen Alleinfutters empfehlen.

In unseren speziellen Junior-Rezepturen sind die Nährstoffkomponenten optimal auf die sich verändernden Bedürfnisse Deines Fellbabys abgestimmt. Die sorgfältige Auswahl an hochwertigen Inhaltsstoffen, die das Wachstum Deines Welpen unterstützt und die Entwicklung der Gelenke fördert, ist die beste Grundlage für ein vitales Hundeleben.

Welches Futter eignet sich am Besten für meinen Welpen?

Bei der Auswahl des Futters spielt die Rasse bzw. das zu erwartende Endgewicht eine entscheidende Rolle. Gerade sehr kleine Rassen brauchen ein Futter mit höherer Energiekonzentration, also vor allem mit höherem Protein- und Fettgehalt. Besonders für Rassen die später einmal unter 10 kg Endgewicht haben ist daher das Mini Junior optimal. Für mittelgroße und große Rassen werden der Protein- und Fettgehalt etwas reduziert. Für diese Hunde haben wir das Medium Junior und das Maxi Junior entwickelt. 

Unser Produktsortiment umfasst außerdem verschiedene Produkte für ernährungssensible Welpen, um den besonderen Ansprüchen Deines Fellbabys gerecht zu werden.

In den ersten 10 - 14 Tagen in denen Dein Welpe in seinem neuen Zuhause ist, muss er sich an viele neue Dinge gewöhnen. Daher sollte in dieser Phase am besten keinen Futterwechsel durchgeführt werden. Optimal ist es, sich vom Züchter das Futter für die ersten zwei Wochen mitgeben zu lassen. Auch wenn man das Futter vom Züchter eigentlich nicht füttern möchte, sollte man einen Futterwechsel erst dann durchführen, wenn der Hund sich gut eingewöhnt hat.

Wie viel Futter benötigt mein Welpe?

Es ist sehr wichtig zu wissen, wie viel Futter Dein Welpe benötigt, denn ein Übermaß an Futter und somit an Energie beschleunigt das Wachstum und kann Gelenke und das Skelettsystem in der Welpenzeit zu stark belasten. Diese Sorge besteht vor allem bei größeren Hunderassen. 

Unsere Fütterungsempfehlung hilft Dir dabei, die richtige Tagesration an Futter (Gramm pro Tag) für Dein Fellbaby zu ermitteln. Hierfür sind zwei Informationen relevant:

  • Das Alter des Welpen, wodurch die richtige Zeile in der Fütterungsempfehlung ermittelt wird.
  • Das voraussichtliche ideale Endgewicht des ausgewachsenen Hundes, welches die richtige Spalte bestimmt. Diese Information ist manchmal schwierig abzuschätzen. Der Züchter oder der Tierarzt können hier bei Bedarf weiterhelfen. 

Bei unseren Fütterungsempfehlungen - die auch den täglichen Energiebedarf berücksichtigen - greifen wir nicht nur auf Literaturwerte, sondern auch auf Erfahrungen von erfolgreichen Züchtern zurück. Die Fütterungsempfehlungen sind auch bei den Alleinfuttermitteln für wachsende Hunde sorgsam berechnet und nicht künstlich erhöht.

Da die Körpermassenentwicklung noch vielen weiteren, individuellen Einflüssen unterliegt (z. B. Temperament, Haltung usw.), empfehlen wir dennoch grundsätzlich die regelmäßige Kontrolle der Körpermassenentwicklung anhand von Welpenwachstumskurven, die z. B. über Tierärzte erhältlich sind.

Wie oft sollte ich meinen Welpen füttern?

Bis zum sechsten Monat ist für die meisten Fellnasen ein Futterrhythmus von drei bis vier Mahlzeiten pro Tag geeignet. Nach etwa einem halben Jahr kann der Fütterungsrhythmus langsam auf zwei Mahlzeiten reduziert werden. Hier gilt es, Deinen Liebling genau zu beobachten, denn natürlich kann jede Fellnase andere Vorlieben und Bedürfnisse haben.

Sollte ich meinem Welpen Ergänzungsfuttermittel zufüttern?

Immer wieder gibt es im Internet oder unter Hundefreunden Empfehlungen, das Hauptfutter mit verschiedensten Zusätzen und Ergänzungsfuttermitteln zu erweitern, seien es Mineralstoffe und Spurenelemente, Vitamine, Öle oder Frischfleisch.

Dabei sollte beachtet werden, dass das Nährstoffgleichgewicht der Fütterung eine sehr fragile Angelegenheit sein kann. Alle als „Alleinfuttermittel“ bezeichneten Futter enthalten laut Gesetzgeber alle nötigen Nährstoffe, die ein Hund in der jeweiligen Entwicklungsphase benötigt. Gerade im Junior-Bereich ist das Nährstoffgleichgewicht für eine optimale Entwicklung entscheidend. Mit einer Zufütterung verschiedener Substanzen kann dieses Gleichgewicht schnell durcheinander gebracht werden. Gerade im Bereich der Mineralstoffe und Fette können Überversorgungen im schlimmsten Fall innerhalb kurzer Zeit zu massiven Fehlbildungen beim Hund führen.

Unsere Alleinfuttermittel sind so berechnet, dass alle nötigen Nährstoffe enthalten sind. Eine Zufütterung ist daher nicht nur nicht erforderlich, sondern kann zu Problemen führen. Auch Leckerchen und Belohnungen sollten aus dem oben genannten Grund nur sparsam und für besondere Leistungen gegeben werden.

Du hast weitere Fragen zur Ernährung Deines Welpen?

Wende Dich gerne vertrauensvoll an unsere Ernährungsexperten, sie stehen Dir gerne per Mail und telefonisch über unsere kostenlose Hotline zur Verfügung.

Telefon: +49 (0) 800 333 8 222 (gebührenfrei)
E-Mail: expertenteam@bosch-tiernahrung.de
Montag - Freitag: 7.30 - 12 Uhr und 13 - 16 Uhr