Charakter

Wohnen, Wandern, Huskytouren u vieles mehr in der entlegensten Landschaft Europas, - und deren Natürlichkeit in Gemeinschaft mit den Hunden erleben.
Lappland wird auch die letzte Wildnis Europas genannt , - mit nur 2 Einwohnern pro Quadratkilometer. Die Ureinwohner die Sami nennen ihr Land auch das ´Land der Sonne und des Windes´. Ihr Land erstreckt sich über Norwegen, Schweden, Finnland und Russland.
Das gemeinsame Leben im Camp setzt Offenheit für Neues und Ungewohntes sowie Flexibilität voraus. Sowohl von den Gästen als auch dem Gastgeber.

" Es kommen Gäste die beharren weiter auf ihrer städtischen Lebensart, und vergleichen das Leben hier in der Natur und preisen die technischen Vorzüge die das städtische Leben angeblich erleichtern. Bis hin zu Gästen die am liebsten ihre Tage hier bei uns komplett ohne elektrischen Strom verbringen würden."

Die ungewöhnlichen Lebens- und Witterungsbedingungen des Polarwinters können zu spontanen Änderungen unseres Programmes führen. Die Wintertemperaturen liegen bei +5° bis -40°. Sicherheit steht an erster Stelle, zusammen mit dem Wohlbefinden der Hunde.
Wir bitten um Verständnis dafür.  Auch und gerade bei dem Erleben von widrigsten Verhältnissen, werden Sie mit einem besonderen Naturerlebnis wieder nach Hause fahren.
Der Sommer in Lappland hat herrlich milde Temperaturen und dauert von Ende Juni bis Mitte/Ende August. Die Temperaturen liegen dann bei angenehmen 15° bis 25°, selten dass man mal bei mehr als 28° schwitzen müsste. Wenn es Tag und Nacht hell ist, fast ganztätig die Sonne am Himmel zu sehen ist, bekommt man die einzigartige Atmosphäre und Energie zu spüren, wenn man sich darauf einlässt.

"Die Natur bestimmt den Alltag – ..über die Jahre die ich nun schon hier oben bin, kann ich sagen dass man aufhört sich einen ´ streng strukturierten Alltagsplan´ zu erstellen und dann darum kämpft  ihn auch einzuhalten zu können."



Kondition

Für alle angebotenen Aktivitäten ist normale Grundkondition ausreichend. Da wir unsere gemeinsame Zeit in exklusiven Kleingruppen/Privatgruppen verbringen, können alle Touren individuell angepasst werden, es besteht kein Zwang. Kinder ab 12 Jahren können/dürfen ihr eigenes kleines Gespann fahren, dafür haben wir extra einen kleinen Schlitten.



Wohnen in der Wildnis

Das Camp ist nicht an die öffentliche Wasserversorgung und –entsorgung angeschlossen. Die nächste größere Stadt ist ca 50 km entfernt.Das Haupthaus mit angebautem Wohngemeinschaftsraum - ´Cafe´ genannt und die Loftstuga sind an das öffentliche Stromnetz angeschlossen. Fließend Wasser aus dem frostsicheren Brunnen über eine elektrische Wasserpumpe gibt es in Sanitärräumen/Saunadusche im Haupthaus. Hier kommt auch fließend warmes Wasser über einen Elektroboiler aus der Leitung. Die Loftstuga verfügt über fließend Wasser aus einem eigenen Kreislauf.Unser Bach der durch das Camp fließt sowie unser See ´vor der Haustüre´ haben Trinkwasserqualität. So dass Sie wahlweise auch Wasser aus den freien Gewässern entnehmen können. Es wird für Sie ein besonderes Erlebnis sein, wieder Wasser zu trinken oder Wasser zur Körperreinigung zu verwenden das noch über keinen heißen Elektrodraht oder durch eine Wasserleitung gelaufen ist.Und falls mal der Strom ausfällt können wir im Gemeinschaftraum weiter unabhängig davon Leben.



Verpflegung

Während der Tageskurse stehen für die Teilnehmer, Kaffee, Tee sowie Kuchen und kleine Snacks/Sandwichs evt eine heiße Suppe im ´Cafe´ bereit.Bei mehrtägigen Workshops und Seminaren frühstücken wir gemeinsam im ´Cafe´. Wir kochen gemeinsam das Abendessen. Lebensmittel werden in Absprache eventueller Lebensmittelunverträglichkeiten oder Ernährungsüberzeugungen bereitgestellt. (Vollpension)



Gemeinsame Aufgaben

... sind Feuer machen, das ofenfertige Holz holen, evt Wasser holen, falls nötig Schneeräumen. Freiwillige Mithilfe beim Versorgen, Füttern der Hunde sowie die 2x tägliche Reinigung der Zwingeranlage.Hier im Camp können sie die Natur in ihrer ursprünglichen Form erleben, fernab der Zivilisation und in Gemeinschaft mit den Hunden.