Chris Balke und Team

Als Jagdhund wird ein Hund bezeichnet, der dem Menschen – in der heutigen Zeit dem Jäger – im weitesten Sinne als Gehilfe bei der Jagd dient. Unter dem Begriff „Jagdhund” wird heute dabei eine Gruppe von Haushunderassen zusammengefasst, die verschiedenste jagdliche Einsatzgebiete repräsentieren kann. Die modernen Jagdhunde werden in Stöberhunde, Vorstehhunde, Apportierhunde, Schweißhunde, Erdhunde und jagende Hunde eingeteilt. Historisch gesehen bezog sich die Bezeichnung „Jagdhund” ausschließlich auf die jagenden Hunde (Bracken). Damit die Schweißhundestation allen Anfragen gerecht wird, hat Chris Balke ein Team von erfahrenen Nachsuchenführern aufgebaut. So ist es nicht weiter erstaunlich, dass die Schweißhundestation Kreis Herzogtum Lauenburg einen ausgezeichneten Ruf genießt. Die Nachsucheführer sind inzwischen durch ihre exzellente Arbeit auf der Wundfährte über die Kreis- und Bundesländergrenzen bekannt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.nachsuchenprofis.de

Chris Balke zum Rüdemeister ernannt

„Chris, wir gratulieren Dir herzlichst zum Rüdemeister!
Du hat es mehr als verdient, wir sind stolz auf Dich!
Wünschen Dir und Deinem Team weiterhin viel Erfolg,
sowie Gesundheit und Waidmannsheil.”

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.nachsuchenprofis.de

Chris Balke - „Schweißhundestation Herzogtum Lauenburg”

Die Schweißhundestation Herzogtum Lauenburg wurde 1957 von der Kreisgruppe Herzogtum Lauenburg im Landesjagdverband Schleswig-Holstein gegründet.Seit 1996 ist der Berufsjäger Chris Balke der Leiter der Schweißhundstation und der einzige hauptberufliche Nachsuchenführer Deutschland.

Er und sein Team sind mit ihren Hunden ständig im Einsatz, absolvieren rund 450 Nachsuchen im Jahr. Sie sind anerkannte Schweißhundführer, denen es gestattet ist, revierübergreifend nachzusuchen. „Es wird nichts abgesagt, sondern alles bearbeitet”, so das Motto von Chris Balke.

Weitere Informationen zur Schweißhundestation Herzogtum Lauenburg finden Sie unter: www.nachsuchenprofis.de